Zimtmuffins mit Zuckerkruste

Teig:
1 Ei
100g brauner Zucker
75g Butter
190g Mehl
120ml Milch
1TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz

Zuckerkruste:
50g Butter
50g brauner Zucker
2TL Zimt

 

Zunächst kannst du den Ofen auf 175° Umluft vorheizen.
Für den Teig werden die Butter und der Zucker schaumig geschlagen, Eier und Vanillezucker werden  untergerührt.
Milch, Mehl und Zimt fügst du am besten nach und nach hinzu. Rühr die Masse mit einem Handrührer oder der Küchenmaschine wenige Minuten, bis sie einen glatten Teig ergibt.
Diesen kannst du nun auf die Muffinförmchen verteilen, sodass sie zu 3/4 gefüllt sind.
Die Muffins kommen bei 175° Umluft für ca. 20 Minuten in den Ofen. Mit der Stäbchenprobe kannst du prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Stich hierzu mit einem Holzstäbchen in einen Muffin, wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt, sind sie fertig gebacken.
Zum Abkühlen kannst du die Muffins auf ein Gitter stellen. Währenddessen wird die Zucker-Zimt-Kruste vorbereitet.
Dazu ca. 50g Zucker mit einem Teelöffel Zimt vermischen und in einer kleinen Schüssel bereitstellen. Wenn die Muffins abgekühlt sind kann 50g Butter in einem Topf erhitzt werden. Streiche nun die Butter mit einem Backpinsel auf die Muffins und drücke sie kopfüber in die Zucker-Zimt-Mischung.
Nach einer weiteren Abkühlphase ziert die Muffins eine knackige Zucker-Zimt-Kruste und du kannst sie servieren.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen und lass dir die Muffins schmecken! 🙂

Leave a Reply