Osternest – Zuckerbrötchen – Hefekranz – Leckeres für den Frühstückstisch

Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch ganz tolle Ostertage! Ihr sucht noch ein leckeres Rezept für den Frühstückstisch? Dann habe ich hier etwas für euch: Osternester aus Hefeteig.

Zutaten:

750g Mehl
1 Päckchen frische Hefe
75g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
120g Crème Fraîche
300ml Milch
120g Butter
1 Ei und etwas Milch
1 Päckchen Hagelzucker

Streusel:
300g Mehl
150g Butter
200g Zucker

Die Zutaten reichen für 10 Osternester. Du kannst sie mit Hagelzucker bestreuen, oder Streusel zubereiten. Ich habe dir die Zutaten für die Streusel mit aufgeschrieben. Wenn du lieber Hagelzucker nimmst, lass die Streuselzutaten einfach auf deinem Einkaufszettel aus : )

Zubereitung:

Zunächst setzt du die Hefe an, dazu nimmst du dir eine Schüssel, gibst 4 EL lauwarme Milch und 1 EL Zucker hinein. Nun wird die Hefe in die Milchgebröselt und gut verrührt. Lass die Hefemilch ca. 15 Minuten an einem warmen Ort stehen.

In der Zeit kannst du die Butter zerlassen und zum Abkühlen beiseite stellen. Die trockenen Zutaten werden vermischt und bereitgestellt. Wenn die Hefemilch gegangen ist kannst du sie zu der Mischung geben, die Milch und Crème Fraîche dazugeben und mit den Knethaken gut vermengen, die Butter kommt nach und nach hinzu. Der Teig sollte so verknetet werden, dass kein Teig mehr an der Schüssel kleben bleibt. Ist der Teig zu klebrig, gib noch etwas Mehl hinzu, wenn er zu fest ist, kann etwas Milch helfen. Decke nun den Teig zu und lass ihn für 30-40 Minuten gehen. Heize den Ofen auf 175° vor.

Nach der Gehzeit kannst du den Teig (welcher nun fast doppelt so groß sein sollte wie vorher) noch einmal verkneten und in 10 gleichgroße Stücke teilen. Die Stücke werden jeweils in drei Teile geteilt, welche zu Schnüren gerollt und geflochten werden. Form mit dem geflochtenen Stück einen Ring und verstreiche die Enden miteinander, damit der Ring geschlossen wird. Du kannst für die Backzeit ein Ei aus Alufolie in die Mitte geben, damit das richtige Ei hinterher gut hineinpasst. Nimm dir eine Tasse und trenn ein Eigelb hinein, verrühre dies mit etwas Milch. Lass die geformten Hefekränze für einige Minuten gehen und streiche Sie danach mit der Eigelbmilch ein, streue Hagelzucker darauf oder Streusel, so wie du es lieber magst. Nun kommen die Teilchen für ca. 30 Minuten in den Ofen, sie sollten eine goldgelbe Farbe haben. Nach dem Abkühlen kannst du das richtige Ei hineinlegen und die Gebäcke servieren : )

Du kannst das Rezept für viele Anlässe nutzen, wie wäre es also statt der Osternester mit Zuckerbrötchen fürs Sonntagsfrühstück? Oder du bekommst viel Besuch und machst einen großen Kranz oder eine Brezel daraus. Es gibt so viele Varianten, ich bin sicher du hast einige kreative Ideen!

Du möchtest dein Ergebnis mit mir teilen?

Dann nutze doch den Hashtag #backenaufhonigwolken auf Instagram und ich schau bei dir vorbei!

 

Leave a Reply